Brandwarnanlagen nach DIN VDE 0826-2

Brandwarnanlagen gemäß der DIN VDE 0826-2 sind lokale Systeme, die Brandalarme melden und so für eine rechtzeitige Evakuierung des Gebäudes sorgen. Dabei melden automatischer Rauchmelder oder auch Wärmemelder und Handfeuermelder den Alarm an die Brandwarnzentrale. Die Alarmierung erfolgt über die an die Brandwarnzentrale angeschlossenen Signalgeber in akustischer und wenn nötig auch in optischer Form.

Neben der Brandmeldeanlage nach DIN14675, DIN VDE0833-2 und Brandmeldeanlage gemäß den VdS-Richtlinien (VdS2095) finden auch Brandwarnanlage nach DINVDE0826-2 vor allem in Kindertagesstätten, Schulen, Heimen, … ihre Anwendung.

Mit der neuen DIN VDE 0826-2 wurde normativ die Lücke zwischen der Richtlinie für Heimrauchmelder (DIN14676) und der aufwendigeren Brandmeldeanlagen nach DIN14675 und VdS2095 geschlossen.

Vorteile einer Brandwarnanlage nach DIN VDE 0826-2

  • Budgetfreundlich
  • Ausfallsichere Verkabelung in Ringbustechnik
  • Meldereinzelkennung
  • Schnelle Inbetriebnahme
  • Keine Funkmessung und Funkbelastung
  • Geringe Folgekosten
  • lokale Alarmierung gemäß EN54 Teil 3 und 23
  • Alarmweiterleitung über eine Fernalarmierung zu einem Wachdienst
  • Notstromversorgung bis 24h Notstrom
  • Überwachungsflächen
    Brandwarnmelder: 60 m² | von Wärmemelder: 20 m²

Lassen Sie und gemeinsam Ihre neue Brandwarnanlage nach DIN VDE 0826 Teil planen und in die Tat umsetzen. Melden Sie sich gerne.

Menü