Wie die Polizei in Bielefeld mitteilt, wurde bereits vergangene Woche bei einem Einbruch in einen Pkw ein Ionisationsrauchmelder entwendet.

Die Polizei warnt die Täter eindringlich vor der unsachgemäßen Handhabung des Diebesguts, da Ionisationsrauchmelder radioaktives Material beinhalten.

Eine Gefahr durch Ionisationsrauchmelder besteht nur bei unsachgemäßer Handhabung. Funktionieren die Rauchmelder noch fehlerfrei, besteht kein Anlass zur Sorge.

Wer sein Heim oder seine Geschäftsräume gerne frei von radioaktivem Material haben möchte, und seien es auch nur kleinste Mengen in den Rauchmeldern, sollte die Entsorgung von Ionisationsrauchmeldern dem Fachmann überlassen.

Haben Sie Fragen zu den Auflagen, die mit der Entsorgung von Ionisationsrauchmeldern einhergehen oder wünschen Sie einen Ersatz für ältere Rauchmelder, steht Ihnen das schutzfabrik-Team mit Rat und Tat zur Seite.

Quelle

VdS zertifizierter Errichter Zertifizierter Errichter des LKA

Rückruf anfordern

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Rufnummer (Pflichtfeld)


Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner in allen Fragen der Sicherheitstechnik!
Sie erreichen uns:
telefonisch: 0234-6060657
per mail: kontakt@schutzfabrik.de

Menü