Rauchansaugsysteme (RAS) funktionieren nach dem Prinzip des optischen Rauchmelders.
Anstelle der punktförmigen Rauchmelder an der Decke wird ein Rohrsystem installiert, über das an verschiedenen Stellen die Luft aus dem Raum abgesaugt und in einer Auswerteinheit auf einen speziellen Melder geleitet wird. Dieser Melder detektiert kleinste Rauchpartikel in der Luftprobe.

rauchansaugsysteme von schutzfabrik

 

 

 

 

 

Im Umkehrschluss wird eine Vielzahl von Einzelmeldern gespart, was den Wartungsaufwand erheblich mindert.

Die Einsatzgebiete für Rauchansaugsysteme sind vielfältig:

  • Hochregallager – Überwachung des Raumvolumens
  • Schaltschränke
  • Museen und Denkmäler – wo eine Überwachung mit herkömmlichen Meldern aus optischen Gründen nicht möglich ist
  • Kabelschächte und -trassen
  • Unzugängliche Zwischendecken

Je nach verwendetem System kann die Rohrleitung aus PVC-Rohr bis zu 360 m Gesamtlänge erlangen. Daraus ergibt sich eine Gesamtüberwachungsfläche von bis zu 1.440 m². Bei Rauchansaugsystemen in einer Zwischendecke sind nur die wenige Millimeter großen Ansauglöcher zu erkennen. Diese Variante ist besonders für Kulturgebäude sinnvoll.

VdS zertifizierter Errichter Zertifizierter Errichter des LKA

Rückruf anfordern

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Rufnummer (Pflichtfeld)


Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner in allen Fragen der Sicherheitstechnik!
Sie erreichen uns:
telefonisch: 0234-6060657
per mail: kontakt@schutzfabrik.de

Menü