Bewegungsmelder werden zur fallenmäßigen oder schwerpunktmäßigen Überwachung von Objekten eingesetzt.

Der Standard-Bewegungsmelder ist der Passiv-Infrarot-Bewegungsmelder (PIR-Melder). In raueren Umgebungen werden in der Regel Bewegungsmelder mit Dualtechnik eingesetzt. Ein auslösendes Element ist in den meisten Fällen ein IR-Detektor, der mit einem zweiten Detektor gemeinsam auslösen muss. Etabliert hat sich hier der Dual-Bewegungsmelder mit Mikrowelle/IR-Auslösung.

Der Erfassungbereich von Bewegungsmeldern liegt bei einem volumetrischen etwa bei 90°, mit einer unterschiedlichen Entfernung von 10 bis 18 Metern. Stecken- oder Vorhangmelder bilden einen engen Korridor bei höherer Reichweite.

VdS zertifizierter Errichter Zertifizierter Errichter des LKA

Rückruf anfordern

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Rufnummer (Pflichtfeld)


Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner in allen Fragen der Sicherheitstechnik!
Sie erreichen uns:
telefonisch: 0234-6060657
per mail: kontakt@schutzfabrik.de

Menü